Eishockey: Saison 2014/15

EHC Immobau Mils erlebte eine fantastische Saison am Milser Eislaufplatz

 

 

Mit dem Gewinn der Tiroler Meisterschaft der U 14 im Eishockey beendete am Sonntag den 1. März der EHC Mils wohl eine der erfolgreichsten Eishockey-Saisonen. Bereits eine Woche zuvor holten sich die Spieler der U 12 den Vizemeistertitel! Kaum zu glauben, was sich in dieser Saison so alles am Eislaufplatz abgespielt hat: Bei 123 Trainingsabenden der Nachwuchsmannschaften waren im Durchschnitt 45 Spieler, mindestens fünf Betreuer und zahlreiche Eltern und Fans anwesend. Zusätzlich wurden 43 Meisterschaftsspiele, drei zur Vorbereitung und zwei Freundschaftsspiele ausgetragen. Auch für unsere Kleinsten wurde sehr viel getan. Neben dem Erlernen der Grundfähigkeiten wurden alle Turniere für U10 Mannschaften, zweimal in Mils, mit jeweils der höchsten Teilnehmerzahl besucht. Die Kampfmannschaft trainierte ebenfalls dreimal in der Woche und spielte eine riesige Saison. Aus dem einstigen Prügelknaben wurde eine starke, eingeschworene Truppe, die so manchem Großverein Respekt abringen konnte. Der fünfte Rang am Schluss verzerrt etwas das Bild, denn die gezeigten Leistungen waren durchwegs spektakulär. Besonders gegen den späteren Meister aus Freienfeld und gegen den Vizemeister aus Weerberg konnten unsere Jungs richtig auftrumpfen und ihre Stärke zeigen.

Aber nicht nur im Eishockey sind die Milser spitze, nein, auch im Organisieren von Veranstaltungen sind die Vereinsmitglieder meisterlich. Das besonders beliebte Puckball-Turnier wurde trotz strömendem Regen zum vollen Erfolg. Eine Riesengaudi für Jung und Alt und ein herzlicher Abend.

Einzigartig auch das Spiel Eltern gegen U14, ein Match mit Seltenheitswert, ein unvergessliches Erlebnis.

Der Höhepunkt der Veranstaltungen am Eislaufplatz in Mils war wohl das Finalspiel unserer U14 gegen die Haller Eislöwen und die anschließende Siegerehrung. Eingestimmt wurden Spieler und Zuschauer von unserer "Hanna" aus Mils, die in der Mitte der Eisfläche mit der von ihr komponierten EHC Immobau Mils Hymne die Veranstaltung eröffnete. All die tollen Ereignisse konnten aber nur gelingen, weil da Menschen sind, die für Andere etwas tun. Die vielen Helfer, Betreuer, Mitarbeiter im Hintergrund und ein perfektes Trainer- und Betreuerteam, sowie fürsorgliche, sportbegeisterte Eltern, die uneigennützigen Sponsoren, eine ausgezeichnete, verantwortungsvolle Vereinsführung  - nur so kann das Erreichte gelingen. Der größte Dank aber gebührt der Gemeinde Mils und allen Milser Bürgern, die diesen wunderschönen Eislaufplatz finanzieren und den Milser Eissportlern zur Verfügung stellen. Ein besonderer Dank an die politischen Mandatare, die die Verantwortung dafür übernommen haben. Diese Damen und Herren Politiker haben den gesellschaftlichen Wert der Sportbetreuung unserer Jugend erkannt und ihren Weitblick bewiesen. Respekt! 

eish u14 15 3Foto: Killinger R.

 

Quelle: Milser Dorfblatt 04/2015

 

 

Joomla templates by a4joomla