RC Eiche Mils 1926: Geschichte

Radverein_Eiche_MilsDer „Radfahrerverein Eiche Mils“ wurde am 1. Mai 1926 zu Mils im Gasthaus Tiefenthaler gegründet. Bis 1939 entwickelte sich ein reges Vereinsleben rund um die Eiche.
Sportliche Leistungen ergänzten sich mit gesellschaftlichen Ereignissen. Wettbewerbe, Ausflüge, Fernfahrten, Rodelpartien, Bannerweihefeste, Gartenfeste oder einfach das gemütliche Beisammensein im Gasthaus Tiefenthaler bei einem doppler Wein. Mit 27 Mitgliedern war der Verein dazumal einer der größten Milser Vereine.
Im Jahre 1939 wurde der Radverein – aufgrund der sich entwickelten politischen Situation – aufgelöst, um das Vereinsvermögen zu retten. Dieses wurde unter den Mitgliedern zur Verwahrung aufgeteilt.

Nach dem Krieg schlugen Versuche fehl, den Verein wiederzugründen. Die Menschen hatten dazumal wohl andere Sorgen und nicht die notwendigen Mittel um sich dem radsportlichen Vergnügen zu widmen.

Vom dazumaligen Verein zeugen heute noch die Chronik, Urkunden, Wappen, Flagge und Bilder.

Im Jahr 2001 wurde der Verein von Johann Lahartinger erfolgreich wiedergegründet. Viele Erfolge, Veranstaltungen und ein reger Zulauf ließen den Verein in Kürze mit 100 Mitgliedern zu einem Tiroler Vorzeigeverein werden. Durch Unstimmigkeiten wurde die Vereinsidee jedoch zu Fall gebracht und der Verein Eiche Mils wurde von neuen Vorständen übernommen und umbenannt.

Für die jetzt aktive Generation in Mils besteht jedoch die Pflicht, den Verein Eiche – nach dem Gründungsdatum der älteste Sportverein in Mils – wieder zu beleben und zu aktivieren.
Der „Radfahrerverein Eiche Mils“ ist ein gutes Stück Dorfgeschichte, in das noch einiges an Licht gebracht werden muss.
Quelle: Homepage des RV Eiche Mils
Joomla templates by a4joomla