Pfarrer Franz Reinhart

rienhardt
Foto: Dr. Krüpl

Pfarrer Franz Reinhart

 

Auf dem Foto ist der Grabstein für Pfarrer Dr. Franz Reinhart zu sehen, der sich an der Südwand der Pfarrkirche neben dem rechten Seitenaltar befindet. Im Pfarrarchiv findet sich folgende Eintragung, die aus dem Lateinischen üversetzt wie folgt lautet:

 

Am 19. Juni 1702 verschied fromm und christlich im Herrn der hochwürdigste adelige und sehr bekannte Herr Franzikus Reinhart, Doktor der heiligsten Theologie, durch 15 Jahre äußerst sorgsamer und unermüdlicher Pfarrer in Mils im Alter von ungefähr 42 Jahren bestens vorbereitet und durch mich Josef Gastner, nach den vorgeschriebenen Zeremonien mit den heiligen Sakramenten der Eucharistie und der letzten Ölung versehen sowie von dem hochwürdigsten vornehmen und sehr bekannten Herrn Anton Schingelspeger, dem äußerst verdienstvollen  Pfarrer von Baumkirchen, auf Grund einer besonderen Erlaubnis des Hochwürdigsten Bischofs mit bischöflichen Segen gezeichnet. Am anderen Tag wurde er in der neuen unter seiner Leitung errichteten Kapelle der Seligen Jungsfrau Maria und Gottesgebärerin durch den hochwürdigsten und angesehensten Herrn Johann Franz Xaver von Koreth zu Kolbenthurm und Waldgries, Brixener Domherr, Dekan und Pfarrer in Thaur, bestattet.

 

Bearbeitet von Dr. Othmar Krüpl

Joomla templates by a4joomla