Pfarrer F.X. Mader

FXMader

Foto: Dr.Krüpl

 

Pfarrer Franz Xaver Mader

 

Der abgebildete Grabstein war früher im Boden eingelassen und ist so stark abgetreten dass die Inschrift bis auf wenige Zeichen nicht mehr lesbar ist. Jetzt befindet er sich an der Südwand der Kirche neben dem rechten Seitenaltar. Im Pfarrarchiv findet sich eine Eintragung über das Begräbnis von Pfarrer Franz Xaver Mader, die von Dr. Othmar Krüpl aus dem Lateinischen wie folgt übersetzt wurde:

Zwischen 4. und 5. September des Jahres 1749 um 12 Uhr nachts entschlief im Herrn gebührend mit den heiligsten Sakramenten versehen hier im Pfarrwidum der hochwürdige und sehr bekannte Herr Franz Xaver Mader, in Hall geboren, der sehr verdienstvoll zwar nur ein einziges Jahr und neun Monate Pfarrer in Mils, aber davor 20 Jahre äußerst eifriger Kirchenrektor und erster Kaplan der Waldaufstiftung von Hall war. Hierauf hielt am 6. September um 4 Uhr nachmittags vor allen der vortreffliche Herr Anton Maria Thaddäus Fröhlich von und zu Fröhlichburg, Dekan und Pfarrer von Innsbruck, zusammen mit 14 anderen hochwürdigen Priestern, in Anwesenheit weltlicher Würdenträger sowie aller Milser Pfarrangehörigen und darüber hinaus sehr vieler aus verschiedenen Schichten und Ständen aus der Stadt Hall, denen der Verstorbene im Leben sehr am Herzen lag, seinen Leichenzug vom Pfarrhaus aus. Unter dem Klang der Trompeten und dem vertrauten Trauergesang der Haller Musikanten gaben sie ihm einmütig in ihrer Trauer bis zur Milser Pfarrkirche das Geleit. Dort wurde der priesterliche Leichnam vor dem Kommnuniongitter des Hochaltares bestattet, wo es es ein Grabstein bezeugt, und liegt begraben nach der ehrenden Ansprache des ehrwürdigsten Herrn Offiziators. 61 Jahre alt. Er ruhe in heiligem Frieden! Amen.


Bearbeitet von Dr. Othmar Krüpl

Joomla templates by a4joomla