Die Lourdeskapelle im Unterdorf

Diese Kapelle steht am östlichen Dorfrand im Unterdorf. Früher war sie eine einfache Feldkapelle im neugotischen sehr einfachen Stil erbaut.

Im vorigen Jahrhundert hat Peter Tschugg (beim Tschugg Haus Nr. 1) ein Gelöbnis abgelegt, das ein Versprechen auf Renovierung dieser Kapelle beinhaltete, falls seine Tochter nach mehr als einjähriger Krankheit wieder genese. Das Mädchen wurde wieder gesund und Peter Tschugg löste sein Versprechen ein. Er wandelte die Feldkapelle  in eine Lourdeskapelle um, restaurierte sie und versah diese expropriis mit einem Bild.

Diese neugestaltete Kapelle wurde am 20. Mai 1894 vom Milser Pfarrer,Anton Förg, neu eingesegnet und geweiht.

lourdes kapelle 0001 

 Foto ca. 1910                                                                                                                                                                          

 

Die Familie Tschugg betreute diese Kapelle über einen sehr langen Zeitraum, als wäre es eine Hauskapelle.

Die Lourdeskapelle wurde von der Bevölkerung bereit-willig angenommen. Durch viele Jahrzehnte war sie der Umkehrpunkt bei Prozessionen. Bittgänge wurden zu ihr abgehalten. Vor dem ersten Weltkrieg bestand geradezu eine Konkurrenz zwischen der Kapelle und dem Auffin-dungsbildstöckl. Für Schulklassen war es eine willkom-mene Abwechslung betend hinauszuziehen. Obwohl vom Pfarrer gerne gesehen, war die Schulbehörde dagegen und man mußte in Zukunft darauf verzichten.

In der Zwischenzeit wurde die Kapelle einigemale frisch geweißt. Die Bäume davor sind mächtig gewachsen. In den letzten Jahrzehnten kümmert sich Josef Pidner und seine Familie um die Kapelle. Nicht nur äußerlich in bester Ordnung sondern auch mit Blumen geschmückt präsentiert sich diese Kapelle in bestem Zustand. Dank dafür gilt der ganzen Familie Pidner.

Obwohl das Innere der Grottenkapelle in gewollter Einfachheit gehalten wird, fühlt man sich wohl und geborgen. 

lourdes kapelle 0002 b2

In der Kapelle ist in die Nordwand ein gußeiserner Opferstock eingelassen.Am unteren Ende des ca.lm hohen Opferstockes ist eine Aplike angebracht mit der Inschrift " Franz Mayr, Bruneck Tirol ".Im Oberteil ist eine ovale Kartusche ausgenommen, die heute allerdings leer ist.Der Mittelteil-Türe mit Schloß gibt eine Darstellung, die hl.Elisabeth Brot reichend, wieder.

 Schade daß in der Kapelle die Figur der Bernadette fehlt, vielleicht findet sich ein Gönner.

lourdes kapelle 0003 b3

Foto 1987

 

Siehe auch: Kapellen und Bildstöcke [mehr...]

Joomla templates by a4joomla