Eröffnung Südumfahrung Innsbruck ("Sautrog")

 

Am Samstag, den 28. Mai 1994, war es so weit. Die Südumfahrung Innsbruck wurde in Anwesenheit der politischen Prominenz von Bund Land und Gemeinden feierlich eröffnet.

sautrog1Es ist in der Tat eine große Leistung österreichischer Bautechnik. In einer Bauzeit von fünf Jahren wurden die vier Baulose - Abzweigstelle Nord bei Mils, Inntalbrücke, Tunnel und Abzweigstelle Süd bei Gärberbach - fertiggestellt. Die Baukosten für dieses imposante Bauwerk betragen stolze 2,9 Milliarden Schilling, davon entfallen auf den Tunnel 1,6 Milliarden Schilling. Der Tunnel, mit einer Länge von 12,7 Kilometern, verfügt bereits über eine Abzweigung zum geplanten Brenner-Basistunnel. Während der Bauzeit gab es mehrere Unfälle, zwei Menschen sind dabei ums Leben gekommen.

Die neue Bahnstrecke soll im Endausbau täglich eine Kapazität von rund 250 - 300 Güterzügen aufnehmen.

Wir hoffen, daß diese neue Bahnstrecke dem Wohle der Menschen dieses Landes dient.

sautrog2Es wird nun an der Gemeinde Mils liegen, von der HL-AG durch Lärmmessungen den Beweis einzufordern, daß die in den Verhandlungen garantierten Lärmschutzwerte auch zutreffen.

kaw / Fotos: Euler/Thiele

Joomla templates by a4joomla