Grasausläuten in Mils

Dieser uralte Brauch reicht bis in die vorchristliche Zeit zurück. In Mils war er lange Zeit in Vergessen­heit geraten oder nur sporadisch gepflogen worden.

 

Am Beginn des Frühjahres gehen die Mädel und Buben durch die Straßen und regen die Natur durch den Klang ihrer umgebundenen Glocken zu neuem Wachstum an. Bald haben die Kinder heraus, wo sie sich auf ihren Streifzügen ausrasten und die dargereichte Jause in Ruhe verzehren können.

grasausläuten 78 n

Foto: 1. Mai 1978 - im Garten bei Fam. Zimmermann, Schneeburgstraße

Die Kinder stehend von links nach rechts:

Thomas Riml, Thomas Kölli, Markus Pletzer, Markus, Pucher, Gerhard Müller, Anton Gogl.

Die beiden Mädchen sind: Marlene Dornauer und Lydia Ortner

Die Kinder kniend von links nach rechts: Martin Schneider, Stefan Klingler, Florian Schneider, Josef Messner und Andreas Schneider.

grasausl2

Grasausläuten in den 1950er Jahren - wohl die gesamte männliche Dorfjugend!

Joomla templates by a4joomla