Die Steinbrücke

Die "Stoanbruggn" verläuft von der Leitn (Milser Wiese) zum Unterfeld und überbrückt den Niveauunterschied, indem sie sich an den Nordhang schmiegt. Der genaue Verlauf in geschichtlicher Zeit ist bis heute noch nicht lokalisiert. Das Unterfeld war bis ins 19. Jahrhundert großteils überflutet. Als in Mils in einer großangelegten Aktion Steine von den Äckern gesammelt wurden, wurden viele fuhren in einen Graben geschüttet. Dieser Graben war möglicherweise der alte Weg, den Erzherzog Ferdinand zur schnelleren Verbindung von Schloss Hirschenlust in das Unterinntal anlegen ließ. 

Joomla templates by a4joomla