Ausbau Brunnholzstr. 2010

Mils als Fußgängerparadies

von Bezirksblatt Hall aus Hall in Tirol | am 23.06.2010

brunnholzstraße

Foto: Fügenschuh

Das größte Bauvorhaben der Gemeinde Mils wurde vor kurzem abgeschlossen. Die durch den Zahn der Zeit arg mitgenommene Brunnholzstraße wurde erneuert. Dabei wurden auch viele Kreuzungen übersichtlicher gestaltet und Gehsteige angelegt.

MILS (sf).
Das größte Teilstück der Brunnholzstraße konnte wieder für den gesamten Verkehr frei gegeben werden. Der letzte Handgriff erfolgt aber erst Ende August vor Schulbeginn, wenn die oberste Asphalt-Deckschicht aufgebracht wird.

Nicht nur die Verantwortlichen in der Gemeinde sind mit dem Ergebnis zufrieden. Bgm. Hanser freut vor allem, dass das Bauvorhaben in bestem Einvernehmen zwischen der bauausführenden Firma und den Anrainern abgewickelt werden konnte und bei der Bevölkerung größten Anklang findet. Trotz der allgemeinen schlechten Finanzlage der öffentlichen Hand, hat sich die Gemeinde Mils nicht gescheut, dieses Bauvorhaben mit einem Kostenvolumen von 1,3 Mio. Euro in Angriff zu nehmen, um der schlechten Wirtschaftslage entgegenzusteuern. Kürzlich fand dann die offizielle Einweihung statt, zu der auch die geplagten Anrainer eingeladen waren. Im Zuge der Sanierung wurde auch ein durchgehender Gehsteig eingerichtet. „Jetzt ist es viel sicherer“, freute sich auch der Verkehrsexperte GR Wolfgang Maurer, „wichtig ist natürlich auch, dass der öffentliche Verkehr in Mils noch weiter ausgebaut wird.“

Joomla templates by a4joomla