Geschichte der Bücherei

 

Die Öffentliche Bücherei Mils wurdeim Jahre 1983
von der Volkshochschule gegründet und am
9. Oktober 1983 eröffnet.

Die Volkshochschule Mils unter ihrem damaligen Leiter Karl Wendlinger entschloss sich mit Zustimmung der Leitung der Volkshochschule Tirol im Mils eine Bücherei zu eröffnen.
Mit einem Besuch des damaligen Leiters der Förderungsstelle des Bundes für Erwachsenenbildung in Tirol, HR Prof. Mag. Louis Oberwalder sowie der Leiterin der Büchereistelle des Landes, Dr. Ilse Sakouschegg im Jänner 1983 in Mils begannen die Vorbereitungen zur Gründung der Öffentlichen Bücherei Mils.

Da die finanziellen Mittel sehr beschränkt waren, beschloss Karl Wendlinger die Büchereieinrichtung in Eigenregie herzustellen. Es wurde also den ganzen Sommer 1983 getischlert, organisiert und Buchspenden gesammelt.

büch 2

                                     Das zur Eröffnung fertiggestellte Bücher-Klapp-Regal fasste gerade einmal 800 Bücher.
 

Schließlich  - am 9. Oktober 1983 war es soweit, die Öffentliche Bücherei Mils feierte Eröffnung. Prominente Eröffnungsgäste waren unter anderem Prälat Linser vom Österreichischen Borromäuswerk, der auch die Segnung der Bücherei vornahm, HR Prof. Mag. Louis Oberwalder, Dr. Ilse Sakouschegg, Bgm. Hans Arnold sowie einige Milser Gemeinderäte. Groß zu unserer Freude war der Besuch der potentiellen Leserinnen und Leser.

Büch 3 

Im Bild Pfarrer Cons. Andreas Hoppichler, im Hintergrund unsere jungen Mitarbeiterinnen Ursula und Susanne Kurz

Im Jahre 1988 traten die Gemeinde Mils und die Pfarre Mils in die Trägerschaft der Bücherei ein. Von da an erlebte die Bücherei aufgrund der großzügigen Förderung der Gemeinde Mils eine ständige Aufwärtsentwicklung.

Büch b Am 27. November 1988 fand anlässlich eines Tages der offenen Tür in feierlichem Rahmen
die Unterzeichnung der Trägerschaftsvereinbarung durch Pfarrer Andreas Hoppichler, 
Bürgermeister Hans Arnold und Karl Wendlinger statt

wendl bücherei n büch 4

Joomla templates by a4joomla