FF - Kommandant zurückgetreten (1988)

 

 

 

pittl p1aunterberg fAnläßlich der 87. Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Mils gab Kommandant, Oberbrandinspektor Franz Unterberger nach einem eindrucksvollen Bericht über das abgelaufene Jahr seinen Rücktritt bekannt.

Franz Unterberger war seit dem Jahre 1981 Kommandant der Milser Wehr. Unterberger, immer mit großem Einsatz im InteresSe der Milser Bevölkerung tätig, legte seine Funktion aus Protest wegen der Verzögerung des Feuerwehrhallenbaues zurück.

Nach dem Rücktritt von Kommandant Unterberger mußte die Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Mils am 8. Jänner einen neuen Kommandanten bestellen.

Für diese Funktion hat der Feuerwehrausschuß Ing. Josef Pittl vorgeschlagen. In geheimer Wahl wurde Ing. Pittl schließlich mit 38 Stimmen der 68 anwesenden, stimmberechtigten Mitglieder, bei 30 ungültigen Stimmen zum neuen Kommandanten der Feuerwehr Mils gewählt. KommandantStV. Klaus Spöttl wurde mit 50 Stimmen bei 8 ungültigen Stimmen in seiner Funktion bestätigt.

Einstimmig, per Akklamation , wurden Kassier Oswald Tiefenthaler und Schriftführer Peter Zimmermann in ihre Funktionen gewählt.

Nachdenklich stimmten im Anschluß an die Kommandantenwahl einige Wortmeldungen, in denen massivste Kritik am Abstimmungsergebnis geübt wurde. Diese Herren haben eine Kostprobe ihres Demokratieverständnisses abgegeben. Eine demokratisch abgeführte Wahl ist, wie immer sie ausgeht, zurKenntnis zu nehmen. Respekt dem neuen Kommandanten Ing. Josef Pittl, der durch die Annahme seiner Wahl diesem eher beschämenden Schauspiel ein Ende bereitet hat. Der ARBEITSKREIS MILS wünscht dem neuen Kommandanten der Feuerwehr Mils alles Gute für seine Tätigkeit. Unser besonderer Dank gebührt aber dem scheidenden Kommandanten OBI Franz Unterberger für sein unermüdliches Wirken in dieser verantwortungsvollen Position zum Wohle der Gemeinde Mils. Franz Unterberger hat in den sechs Jahren seiner Tätigkeit die Feuerwehr auf einen Leistungsstand gebracht,der auch bei den vorgesetzten Feuerwehrdienststellen Anerkennung gefunden hat. Der ARBEITSKREIS MILS wünscht dem nunmehrigen Altkommandanten für die Zukunft alles Gute.

Karl Wendlinger

Quelle: Milser Klatschmohn, Feber 1988

Joomla templates by a4joomla