Schlüsselübergabe Wohnanlage Klammstraße

DSC 9501 nStrahlende Gesichter, in  freudiger Erwartung der neuen Wohnverhältnisse und eines neuen Lebensabschnittes, sind nichts Neues bei einer Schlüsselübergabe – insbesondere nicht für einen wie Bürgermeister Dr. Peter Hanser, der dies als ehemaliger Geschäftsführer der „Wohnungseigentum“ Tirol schon über 200mal erlebt hat.  Und doch schien ihn diese Einweihungsfeier – ebenso wie Roland Klingler, Geschäftsführer der Gemeindebetriebe Mils -  in besondere Hochstimmung zu versetzen, spiegelten deren Gesichtszüge auch jene Art von Stolz und Genugtuung von Männern wider, deren Kalkül aufgegangen ist, auch wenn es mit Risiken verbunden war: Von der Idee, auf dem gemeindeeigenen „Waldspielplatz“ in Mils-Nord eine Wohnanlage zu errichten, über deren politische (oft konfliktbeladene) Umsetzung, bis zur innovativen und unkonventionellen Durchführung des Projektes: Keine öffentliche oder private Wohnbaugesellschaft errichtete die zwei Wohnblöcke mit insgesamt 24 Wohnungen, sondern die Gemeindebetriebe Mils GmbH. Die effektive Abwicklung des Bauvorhabens ermöglichte eine Reduzierung der Baukosten um ca. 13% gegenüber den angemessenen Kosten  der Wohnbauförderung,  und diese wurde auch an die neuen Besitzer weitergegeben. So konnten sich also 24 junge Milser Familien bzw. Paare über leistbare Drei- oder Vierzimmerwohnungen mit Tiefgaragen-Abstellplätzen freuen und nach der Segnung durch Pfarrer Angermayer ging man zum „gemütlichen Teil“ der Einweihungsfeier über. 

 

Joomla templates by a4joomla